Alpen X 100 - Laufen am Limit

Die erste non-stop Alpenüberquerung für Trailrunner: Start in Seefeld (Österreich), Ziel in Brixen (Italien), 100 Meilen (160 km), 9.224 Hm Anstieg, 9.843 Hm Abstieg, das sind die Eckdaten dieser extremen Alpenüberquerung.

Für alle Trailrunner, die sich noch nicht an die 100-Meilen-Distanz heran trauen, gibt's zwei weitere Strecken. In Steinach am Brenner (Österreich) beginnt die zweitlängste Distanz. Gemeinsam mit den Startern der 100-Meilen-Distanz gilt es für die Teilnehmer bis zum Ziel auf dem Domplatz in Brixen 102 Kilometer (6.121 Hm im Auf- und 6.618 Hm im Abstieg) zu bewältigen. Und auch die dritte Strecke hat es in sich. Nach dem Startschuss in Gossensass (Italien) erwarten die Läufer 70 Kilometer sowie 4.205 Hm im Auf- und 4.742 Hm im Abstieg, die sie direkt vom Start weg gemeinsam mit dem gesamten Teilnehmerfeld bestreiten.

Die Ergebnisse: Wer hat das Rennen gemacht?


Dieses Laufevent der ganz besonderen Art feierte an diesem 5. August Premiere. Dabei schafften es 61 Extremsportler über die Königsdistanz (160 km) ins Ziel. Bei den Herren ging der Sieg an den Spanier Iker Karrera in einer Zeit von 25:29:33, vor dem Südtiroler Alexander Rabensteiner (26:45:54) und Sebastian Fuchs (27:08:17) aus Österreich.
Bei den Damen ging der Sieg an Annemarie Gross aus Meran in einer Zeit von 31:38:24 vor Ines Melzer aus Deutschland (46:29:21).

Die 102 km Distanz bezwang Adrian Brennwald aus der Schweiz in 14:23:39 am schnellsten vor Alfred Psenner (Steinegg) und Christian Gangl (Österreich). Bei den Damen schaffte es Simona Morbelli aus Italien in 16:57:01 als erste ins Ziel. Es folgten Stephanie Lieb (Deutschland) und ex-aequo Biggi Fauer (Deutschland) und Marjolijn Steffens (Niederlande).

58 Sportler wagten sich an die 70 km Distanz, wobei Thomas Farbmacher aus Österreich in 8:30:57 vor Moritz auf der Heide (Deutschland) und Christian Moser aus Freienfeld siegte. Bei den Damen siegte Maja Dorfschmid aus der Schweiz in 12:04:59 vor Tanja Plaickner aus Natz-Schabs und Anouk Doore aus den USA.

MASTERTENT empfing die Teilnehmer


MASTERTENT war im Zielbereich am Domplatz von Brixen mit 6 CI Faltzelten mit von der Partie. Unter unseren Gazebos konnten sich die Extremsportler ihre wohlverdiente Stärkung zu sich nehmen und von diesem außergewöhnlichen Erlebnis erholen.
 
12.08.2016
von Mastertent
 
+ Bookmark
 
 

 

 
 
 
 


 

 
 
Wählen Sie Ihr Land Sprache wählen