Das Zelt für den Knast

Der „Tschumpus“ in Brixen – jeder kennt ihn und kennt ihn doch nicht. Das ehemalige Bezirksgefängnis von Brixen wird im Sommer wieder eröffnet, jedoch nicht für Gesetzesbrecher, sondern für ein spannendes Kultursommerprogramm.

Das unscheinbare Areal neben dem Domplatz wird zur Hauptbühne des Sommers. Wo vor langer Zeit Bischöfe residierten und später Häftlinge ihre Strafen absaßen, entfaltet sich einen ganzen Sommer lang ein Kulturprogramm der Extraklasse.

Fesselndes Kulturprogramm hinter Gitter

Vom 16. Juni bis 20. August 2016 gibt es im „Tschumpus“ neben der Ausstellung „Kunst im Knast“ auch verschiedene Gastproduktionen, die sog. „Freigänger“, zu sehen. Im ehemaligen Gefängnisinnenhof zeigen Südtiroler Künstler, in Zusammenarbeit mit dem Brixner Filmclub, Südtirol Jazz und MGV, Musik und Kabaretts vom Feinsten.

Highlight im „Tschumpus“: Ein SommerKnasttraum – Kabarett in Ketten

Das Highlight im „Tschumpus“ ist das Kabarett „Ein SommerKnasttraum – Kabarett in Ketten“ von Georg Kaser. Unter freiem Sternenhimmel, gefesselt von Musik und Theater, lassen sich die Zuschauer von schweren Jungs in leichten Kutten und leichten Mädchen in schweren Ketten gefangen nehmen.

Auch ZINGERLEMETAL und MASTERTENT gehen in den Knast

Sowohl das Kultursommerprogramm als auch der „Tschumpus“ werden von Sponsoren, Partnern, Unterstützern, Medienpartnern und vielen fleißigen freiwilligen Helfern unterstützt. Auch die Firma Zingerlemetal gehört zu den Sponsoren und lieferte ein MASTERTENT Faltzelt von 6x3 m. Dieses wird vor allem für die Überdachung der Bar genutzt. Während der Pausen des „SommerKnasttraums“ können sich die Zuschauer hier erfrischen.
 
11.07.2016
von Mastertent
 
+ Bookmark
 
 

 

 
 
 
 


 

 
 
Wählen Sie Ihr Land Sprache wählen