Nachhaltige Klimapolitik

Als Produzent haben wir verschiedene Möglichkeiten die Auswirkungen auf das Klima zu steuern.

Bereits seit 2008 versorgen wir deshalb unser Betriebsgebäude in Südtirol, Italien zu 100 % mit solarem Eigenstrom. Das Fernwärmenetzwerk der Gemeinde sorgt für den gesamten Wärmebedarf des Gebäudes. 

Auch in Rumänien, in unserem zweiten Produktionsstandort heizen wir das Betriebsgebäude zu 100 % mit den Holzabfällen der eigenen Produktion.

Vermeidung bzw. Reduzierung der Abfälle erreichen wir zu allererst durch die Langlebigkeit all unserer Produkte, durch den Einsatz von recycelbaren Materialien sowie laufender Prozessoptimierungen wodurch Schadstoffreduktion erreicht wird und weniger Abfälle anfallen. 

 

20%

unseres Holz- Verbrauchs forsteten wir 2020 wieder auf. 


Bereits seit 2008 versorgt eine Photovoltaikanlage
100 % des Betriebsgebäudes mit solarem Eigenstrom.

Erneuerbare Energie

Eine der größten Südtiroler Photovoltaikanlagen auf dem Dach unseres Betriebsgebäudes in Schabs, Italien, liefert über 100 Prozent des Strom-Eigenverbrauches. Die Heizung beziehen wir aus dem Fernwärmenetz der Gemeinde, welche die Energie aus erneuerbaren Rohstoffen erzeugt.

In unserem zweiten Produktionsstandort Rumänien verwenden wir 100 % unserer Holzabfälle für die Heizung des Gebäudes. All unsere Betriebsstätten sind sehr gut wärmeisoliert, damit möglichst wenig Energie nach außen gelangt. Auch nutzen wir in all unseren Werken LED-Beleuchtung.

Aufforstung

Unvermeidbare Emmissionen versuchen wir durch Aufforstung entgegenzuwirken. In Rumänien unterstützen wir ein Aufforstungsprogramm, wo wir in 2019 20 % unseres Verbrauches wiederaufgeforstet haben. Unser Streben ist es diese Quote jährlich weiter zu erhöhen. 

Regionale Wertschöpfung

Bei der Wahl unserer Lieferanten achten wir sehr auf die Förderung regionaler Kreisläufe. So beziehen wir beispielsweise Aluminium und Stahl aus Italien, wo wir in unserem Headquarter diese weiterverarbeiten. Das Holz für unsere Tischlerei in Rumänien beziehen wir ausschließlich aus rumänischen Wäldern. So sorgen wir automatisch für weniger CO2-Emmissionen beim Tranport der Rohstoffe.

Wir achten außerdem auf eine sehr hohe Materialqualität der gelieferten Rohstoffe sowie auf die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter. Gerne bezahlen wir einen höheren Preis für faire und nachhaltige Bedingungen bei der Gewinnung bzw. Weiterverarbeitung der Rohstoffe. 

Recycling

Alle Materialien, die wir für die Verarbeitung unserer Produkte, der Faltzelte, Tische und Bänke, der Pavillons sowie der aufblasbaren Werbeträger verwenden, sind zu 100 % recycelbar:

  • Stoffe
  • Aluminium
  • Kunststoffverbinder
  • Stahl und 
  • Holz
 
Europakarte mit allen Standorten von MASTERTENT. Die Karte ist weiß und dunkelblau das Meer.

Flugmeilen sparen

Als international tätiges Unternehmen, mit Tochterfirmen in Europa und der USA, gehören Geschäftsreisen fast zum Tagesgeschäft. Um unnötige Flugmeilen zu vermeiden, setzten wir verstärkt auf Videotelefonie. 

So schonen wir zum einen die Umwelt, da lange Transportwege erst gar nicht in Anspruch genommen werden müssen, und zum anderen sparen wir automatisch Zeit und Kosten durch lange Reisen. 

Unsere Kunden